...wichtige News...

 

Lange haben wir geredet, jetzt sollen Taten folgen!
An den Wochenenden 27. bis 29.03 und 03. bis 05.04 werden wir unser Gebäude mal wieder auf Vordermann bringen, deswegen bleibt das Kino geschlossen. Lichter müssen erneuert werden außerdem soll der Vorführraum der Digitalen Technik angepasst werden.

Macht euch doch einfach beim ersten Film des neuen Programms "nach der Revolution" selbst ein Bild!

 

Bis dahin schönen Frühlingsanfang und bis bald!

Wir sind die Neuen!

 

Carla, Felix, Amelie, Lara, Coni, Anna, Simon

Wir möchten Digital werden!

 

Das Rattern des 35mm Projektors, die Laufstreifen und das ein oder andere Mal Filmriss… Das bekommen wir heute leider nur noch selten mit.
Wir zeigen die meisten Filme von BluRay. Das funktioniert zwar gut, jedoch ist das Problem dabei, dass wir kaum noch ganz aktuelle Filme zeigen können, weil es diese nur auf „Festplatte“ (DCP) gibt. Herkömmliche digitale Abspielmöglichkeiten sind fern
unseres Budgets, auch Fördermittel greifen nicht, weil wir zu den sogenanneten „DropOut Cinemas“ gehören (unter 8000 Zuschauern pro Jahr).
Allerding gibt es eine Alternative; das „A-Cinema“! Eine Entwicklung der Cinémathèque Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut. Ziel des Projektes ist es, DCPs auch mit einfacher und günstigen Hard/Software abspielen zu können. Und das
schöne dabei ist auch noch, dass man den großen Verleihern und Technikherstellern ein „schnippchen schlagen“ kann.
Wir sind sozusagen auf den letzten Metern, dennoch ist der Kostenaufwand nicht von uns alleine zu stemmen.
Mit Eurer Hilfe, wäre es uns Möglich, den Kinobetrieb für die nächsten Jahre zu sichern, den Eintrittspreis von drei Euro zu halten und für ein besseres Kinoerlebnis zu sorgen.
Über Unterstützung jeder Art würden wir uns freuen!

 

Wir Danken Dir, Dein Free Cinema Team

 

Ktn: 1730415 | BLZ: 68350048 |Sparkasse Lörrach

Neuer Trailer

 

Wir haben eine kleinen Trailer gemacht, schaut ihn euch an...

Danke an Felix Maria Bühler dafür.

 

 

FREEopen

 

 

 

 

 

 

(Photos: Kristoff Meller/Oberbadische)